...

Lichtstimmung zum Wohlfühlen

© NinaMalyna - Fotolia.com
22.02.2017 11:38 Uhr
Anzeige

Wie die richtige Beleuchtung Ihr Leben positiv beeinflusst

  • Wohnzimmer-Beleuchtung© interiorphoto - Fotolia.com

Auch im privaten Umfeld hat Licht nicht nur die Funktion etwas ausreichend zu beleuchten, um eine Tätigkeit zu verrichten – z. B. Lesen, Kochen, Heimwerkern, Nähen – sondern auch einen Raum und seine Gegenstände schick zu beleuchten oder einfach nur für eine angenehme Lichtstimmung zu sorgen. Genau wie in anderen Bereichen, etwa am Arbeitsplatz oder in Schulen, sollten Sie sich auch zu Hause die positiven biologischen Wirkungen von Licht zunutze machen.

Immer mehr Studien zeigen, wie vielfältig Licht die menschliche Biologie und damit auch die Psyche beeinflusst. Dabei führen unterschiedliche Lichtarten zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen. Licht kann aktivierend, motivierend, entspannend oder beruhigend wirken.

Arbeiten im richtigen Licht

  • Arbeiten im richtigen Licht© Sondem - Fotolia.com

Wer möglichst effektiv arbeiten möchte, sollte wach, aufmerksam und konzentriert bei der Sache sein. Wissenschaftliche Ergebnisse sprechen dafür, dass hier das kühle Licht einer Farbtemperatur über 5.300 Kelvin von einer großflächigen Quelle die besten biologischen Ergebnisse erzielt, wenn es von oben kommt und einen hohen Blauanteil enthält. Mit so einer Beleuchtung werden möglichst viele Fotorezeptoren im Auge gleichzeitig stimuliert. Somit ist eine Flächenleuchte oder eine flächige indirekte Beleuchtung deutlich ratsamer als ein Spotlicht. Außerdem sollte das Farbspektrum möglichst groß sein und damit dem natürlichen Sonnenlicht nahe kommen.

Es ist also durchaus empfehlenswert auch im privaten Büro, in der Küche oder der Heimwerkerwerkstatt für eine entsprechende Beleuchtung zu sorgen, um mit dem biologischen Vorteil bessere Ergebnisse zu erzielen.

Aktiver im richtigen Licht

  • Schlafzimmerbeleuchtung© slavun - Fotolia.com

Hinzu kommt, dass dieses aktivierende Licht am Morgen dabei hilft, den Tag aktiv zu starten. Das ist besonders in den dunkleren Wintermonaten hilfreich, in denen das natürliche Sonnenlicht eher spärlich vorhanden ist. Wer zu depressiven Verstimmungen neigt, kann auch auf Lichttherapiegeräte zurückgreifen, die mit Farbtemperaturen von etwa 6.500 bis 10.000 Kelvin dem Tageslicht entsprechen – und erwiesenermaßen wirksam sind. Auch Lichtwecker, die den Sonnenaufgang simulieren, unterstützen die biologische Uhr und helfen den Tag aktiver zu starten.

Entspannen im richtigen Licht

  • Entspannungslicht© martin-dm #506331404 / iStockphoto.com

Nach getaner Arbeit sollte der Körper aber – dem Biorhythmus entsprechend – auf einen erholsamen Schlaf und eine ruhige Nacht eingestimmt werden. Dabei hilft warmweißes Licht mit geringen Blauanteilen. Es fördert die Bildung des „Schlafhormons“ Melatonin. Dafür eignen sich Halogenlampen und entsprechende warmweiße LEDs.

Gestalten im richtigen Licht

  • Treppenlicht© ohsuriya - Fotolia.com

Dennoch sollte man nicht vergessen, dass Licht eben auch ein Gestaltungsmittel ist. Jenseits der biologischen Funktionen fördert es das subjektive Wohlbefinden. Innenarchitekten empfehlen eine Mischung aus Grund- und Akzentbeleuchtung zur stimmungsvollen Strukturierung von Räumen zu nutzen. Hier können auch gern unterschiedliche Leuchtmittel zum Einsatz kommen. Entscheidend sind die Lichtfarben und unterschiedliche Intensitäten. Wo möglich, sollten dimmbare Leuchten die bevorzugt Wahl sein.

Je unterschiedlicher die Beleuchtungsarten, desto mehr verschiedene Lichtstimmungen lassen sich schaffen. Akzentuieren Sie einzelne Lichtobjekte als Hingucker, setzen Sie ein festliches Essen ins strahlend helle Licht, während die Umgebung durch warmweiche indirekte Beleuchtung in einen warmen Schein gehüllt wird. Sorgen Sie durch unterschiedliche warme Farben im Wohnbereich für entspannende Abendstimmung. Und wenn Sie noch etwas lesen möchten, darf es hier auch ein konzentriertes Leselicht sein – ohne wieder den ganzen Raum in hellem Licht zu fluten.

Die passenden Leuchtmittel

  • unterschiedliche Leuchtmittel mit Filament© chones - Fotolia.com

Zum Glück gibt es heute ein breites Spektrum an Leuchten und Lampen, mit denen Sie sowohl Ihre gestalterischen Idee wie auch die biologischen Funktionen des Lichts zu Ihren Gunsten umsetzen können. So bieten spezielle LEDs die Möglichkeit in jeder gewünschten Farbe zu leuchten und damit ein sehr großes Stimmungs- und Gestaltungsspektrum mit einer einzigen Leuchte abzudecken. Bei anderen LEDs ist die Farbtemperatur einstellbar. Sie lassen sich von kühlem, aktivierendem bis zu warmweißem, entspannendem Licht dimmen.

Digitale Steuerungen erweitern das Spektrum nicht nur um sehr genaue Wahlmöglichkeiten der Lichtfarbe und -temperatur sondern auch um programmierbare Farbwechsel und Lichtsequenzen.

 

Finden Sie Ihre Lichtstimmung zusammen mit Ihrem Elektromeister

Sprechen Sie mit Ihrem Elektro Fachberater über Ihre Lichtideen. Gemeinsam finden Sie das optimale Verhältnis von biologisch sinnvollem und schönem stimmungsvollen Licht für Ihr Zuhause.

Anzeige

Fachhandwerker in Ihrer Nähe

0 Fachhandwerker in Ihrer Nähe gefunden

Um Fachbetriebe in Ihrer Nähe zu finden geben Sie bitte die PLZ in das vorgesehene Feld des Suchformulars oben ein.

Leider konnte kein Fachhandwerker in Ihrer Nähe gefunden werden.

Dann nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf und wir helfen Ihnen gerne weiter, den richtigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen zu finden.

TECWORLD direkt kontaktieren

Blogbeitrag kommentieren

Es fehlen Daten
Falsches URL-Format
Falsches Captcha
Vielen Dank
Unbekannter Fehler
CAPTCHA Image
Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).
Senden