Das mittelständische Familienunternehmen Pepperl+Fuchs ist eines der weltweit führenden Unternehmen der industriellen Sensorik und des Explosionsschutzes.

Explosionsschutz

Der Geschäftsbereich Prozessautomation ist Weltmarktführer im Bereich des eigensicheren Explosionsschutzes. Darüber hinaus bietet man umfassende, applikationsorientierte Systemlösungen für die Prozessindustrie. Hierzu steht eine große Auswahl an Komponenten aus verschiedenen Produktlinien zur Verfügung: Trennbarrieren, Feldbusinfrastruktur-Lösungen, Remote-I/O-Systeme, HART Interface, Füllstandsmesstechnik, Überdruckkapselungssysteme, Bedienen+Beobachten, elektrische Komponenten und Systeme für den Explosionsschutz sowie Stromversorgungen und Signalgeräte.

Industrielle Sensoren

Mit der Erfindung des induktiven Näherungsschalters im Jahre 1958 hat das Unternehmen im Geschäftsbereich Fabrikautomation einen entscheidenden Meilenstein in der Automatisierungswelt gesetzt. Der Kunde profitiert von maßgeschneiderten Sensorlösungen für die Fabrikautomation. Die Zielmärkte der Fabrikautomation sind Maschinen- und Anlagenbau, Automobilindustrie, Lager- und Fördertechnik, Druck- und Papierindustrie, Verpackungstechnik, Tür-, Tor-, Aufzugsbau, Mobile Equipment und erneuerbare Energien. Der Geschäftsbereich bietet von induktiven, optoelektronischen und Ultraschallsensoren über Drehgeber, Identifikationssysteme, Barcodes, Lesegeräte für Data-Matrix-Codes und Vision-Sensoren eine breite Palette industrieller Sensorik.