...

ELEKTROINSTALLATIONEN IM WOHNUNGSBAU

Elektroinstallation
07.07.2021

Elektrische Installationen durchziehen das gesamte Gebäude – angefangen beim Keller bzw. Technikraum über Steigeschächte und Flure bis hin zum eigentlichen Wohnraum.

Dem Weg des Stroms folgend müssen geeignete Maßnahmen ergriffen werden, um die Sicherheit der Bewohner zu gewährleisten und elektrische Geräte zu schützen. OBO bietet für die verschiedenen Bereiche der Elektroinstallation Lösungen, mit denen all diese Maßnahmen aus einer Hand umgesetzt werden können.

Inhaltsverzeichnis und Quicklinks

Anwendungen im Keller

  • Erdung und Potenzialausgleich im Wohngebäude© OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG: Erdung und Potentialausgleich im Wohngebäude
  • Überspannungsschutz im Wohngebäude© OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG: Überspannungsschutz im Wohngebäude

Der Keller eines Gebäudes spielt für die Sicherheit von Elektroinstallationen in Wohnräumen eine große Rolle – denn hier tritt die Stromversorgung über die Leitungen des Netzanbieters in das Haus ein.
Installationspunkte für Erdung und Potentialausgleich, Überspannungsschutz im netzseitigen und anlagenseitigen Anschlussraum sowie für Datentechnik und Photovoltaik-Anlagen haben hier ihren Ursprung.
Außerdem wird im Keller mit clever installierten Abschottungssystemen der Grundstein gelegt, um Brandabschnitte erhalten zu können.Doch gerade in den Bereichen Blitz- und Überspannungsschutz sowie Brandschutz ist eine sichere Installation unabdingbar.
Die Verpflichtung dazu, die Gebäudetechnik auf einem sicheren Stand zu halten, liegt beim Gebäudeverantwortlichen, also beispielsweise beim Eigentümer oder dem Vermieter.
Im Falle einer Nichtbeachtung drohen erhebliche Haftungssummen. Die Sanierung technischer Anlagen ergibt sich daher nicht nur aus der Fürsorgepflicht, sondern lohnt sich auch unter finanziellen und rechtlichen Gesichtspunkten.
Die gesetzlichen Regelungen und Vorgaben erfahren Sie in unserer neuen Wohnungsbau-Broschüre.

 

Anwendungen in Steigeschächten und Treppenhäusern: Vertikale Leitungsverlegung

  • Leitungsverlegung im Steigeschacht© OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG: Leitungsverlegung im Steigeschacht
  • Rohrinstallation im Treppenhaus© OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG: Rohrinstallation im Treppenhaus

Steigeschacht – die Lösungen für große Installationsvolumen

Vom Keller aus müssen etliche Strom- und Datenleitungen ihren Weg nach oben, also zum Wohnraum, finden.
Sofern viele Leitungen verlegt werden müssen, wie z.B. in Mehrfamilienhäusern, so eignen sich in der Regel Steigeleitern oder Profilschienen mit Schellenbefestigung.

 

Treppenhaus – Brandschutzgerechte Lösungen für Fluchtwege

Sind die Steigschächte voll belegt bleibt häufig kein Raum mehr für Nachrüstungen. In solchen Fällen (oder wenn erst gar kein Steigeschacht vorhanden ist) erfolgt die vertikale Versorgungsinstallation in Treppenhäusern.
Treppenhäuser stellen jedoch häufig wichtige Flucht- und Rettungswege dar, die im Brandfall unbedingt weiter nutzbar bleiben müssen. Für Installation in Treppenhäusern gilt daher, dass nur kurze Stichleitungen oder Leitungen zur Versorgung des Fluchtweges selbst offen verlegt werden dürfen. Für die Installation von Leitungen zur Versorgung der Treppenhausbeleuchtung oder von Fluchtweg-Piktogrammen empfehlen sich Stahlpanzerrohre, die nicht brennbar sind.
Zuleitungen sowie Telefon- und Koaxialleitungen für die Versorgung der einzelnen Wohnungen müssen in Brandschutzkanälen verlegt werden. Für die sichere Verlegung von Kabeln und Leitungen in Treppenhäusern hält das OBO-Sortiment Brandschutzkanäle aus Metall und Brandschutzkanäle aus Beton bereit

 

Anwendungen im Flur: Horizontale Leitungsverlegung

  • Brandschutzkanäle im Fluchtweg© OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG: Brandschutzkanäle im Fluchtweg
  • Installationen in einer Fluchtweg-Zwischendecke© OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG: Installationen in einer Fluchtweg-Zwischendecke

Um vom Treppenhaus bzw. Steigschacht in die einzelnen Wohnräume zu gelangen, müssen die Leitungen horizontal durch Flure verlegt werden. Hier tut sich ein weiteres Einsatzgebiet für die Brandschutzkanäle auf:
Bei der horizontalen Leitungsverlegung in Fluren erfüllen sie dieselben Aufgaben wie in Treppenhäusern, nämlich die Kapselung der Brandlasten und das Verhindern der Brandweiterleitung nach innen.
Genau wie Treppenhäuser dienen auch Flure häufig als Flucht- und Rettungsweg und daher gilt auch hier, dass offene Elektroinstallationen verboten sind. So wird eine Brandweiterleitung in Längsrichtung vermieden.
Doch was tun, wenn sich in einem Flur sehr viele Installationen verschiedener Gewerke befinden? Dann ist die Installation oberhalb einer Brandschutzdecke mit feuerhemmender Qualität (F30) häufig die einzige Möglichkeit, brandsicher zu installieren.
Eine Voraussetzung hierbei ist, die Installation so zu montieren, dass sie im Brandfall die Zwischendecke nicht belastet. Dies ist zwingend erforderlich, damit der Fluchtweg über eine gewisse Dauer nicht versperrt wird. Spezielle Trag- und Verlegesysteme mit Brandnachweis sorgen dafür, dass die Installationen brandsicher ausgeführt werden können.
Dazu zählen beispielsweise verschiedene Kabelrinnen, Gitterrinnen, Sammelhalterungen oder Kabelklammern. Mehr zur normgerechten Installation finden Sie auch in unserer Planungshilfe „Fluchtweg-Installationen Zwischendecke“.

 

Anwendungen im Wohnraum

  • Überspannungsschutz im Wohnraum© OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG: Überspannungsschutz im Wohnraum
  • Sanierungslösung© OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG: Intelligente Sanierungslösungen im Wohnraum

Überspannungsschutz in der Unterverteilung

Haben die Leitungen auch die Flure gequert, so erreichen sie schlussendlich den Wohnraum eines Gebäudes.
Im OBO-Sortiment finden Sie beispielsweise intelligente Lösungen zum Schutz der Unterverteilung als auch von Endgeräten der Überspannungskategorie I, wie Computern und Fernsehern, und der Überspannungskategorie II, wie Haushaltskleingeräten und Waschmaschinen.
Nicht nur Energieleitungen, sondern auch weitere Leitungen wie TV oder Netzwerkkabel, sollten durch geeignete Überspannungsschutzgeräte in den Potentialausgleich eingebunden werden, um einen umfassenden Schutz zu gewährleisten.

 

Intelligente Sanierungslösungen für die Leitungsverlegung

Sind Eingriffe in die ursprüngliche Leitungsverlegung nicht möglich, bietet OBO Sanierungslösungen für intelligente und flexible Stromversorgung über Sockelleistenkanäle.
Auch eine nachträgliche Verlegung von Heizungsrohren ist mit dem raffinierten System “RAUDUO” möglich, durch den patentierten Thermopuffer sogar in Kombination mit Elektroleitungen.

 

Alles aus einer Hand

Mit OBO-Produkten spielend leicht installieren

Wir können noch mehr: Neben Produkten für den Blitz-, Überspannungs- und Brandschutz finden Sie bei OBO ein umfangreiches Produktportfolio für den alltäglichen Elektroinstallationsbedarf – praktisch, flexibel, ganz auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.
Dazu zählen beispielsweise die Kabelabzweigkästen der T-Serie, die für alle Anforderungen im Wohnungsbau die passende Lösung bereithalten oder die Quick-Schellen zur sicheren Befestigung von Kabeln, Leitungen und Elektroinstallationsrohren. In Kombination mit der Quick-Pipe sind sie die ideale Lösung für schnelle Aufputzinstallationen und komfortables Nachinstallieren.
Und auch auf die Kleinsten müssen Sie bei OBO nicht verzichten: Haft-Clips zum Aufklemmen auf die Leitungen komplettieren Ihren Alltagsbedarf ebenso wie die Wand- und Deckenkanäle WDK, die mit maximaler Flexibilität und einfachster Handhabung überzeugen.

 

Vereinbarkeit von Design und Funktionalität als Königsdisziplin

  • Stromversorgung mit der UDHOME© OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG: Moderne und designorientierte Stromversorgung mit der UDHOME
  • Leitungsverlegung im Unterflurbereich© OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG: Kleine und praktische Leitungsverlegung im Unterflurbereich mit der GESR2

Funktionalität und Design müssen sich nicht gegenseitig ausschließen. Dies stellt OBO regelmäßig unter Beweis: Sei es mit der Familie der UDHOME Kompletteinheiten, den runden Bodensteckdosen der GES R2-Serie oder mit den Deskboxen für den Schreibtisch.
All diese Systeme sorgen für eine unauffällige, designorientierte Leitungsverlegung im Wohnraum. Sie möchten mehr zu unseren funktionalen Design-Lösungen erfahren? Eine Übersicht finden Sie in unserer aktuellen Wohnungsbaubroschüre.

 

Produktübersicht

Produktabbildung Lieferantenartikelnr. Lieferanten-Typ Lieferantenbezeichnung
5095253 V20-3+NPE-280 SurgeController V20 dreipolig mit NPE 280V
5096961 MCF30-NAR-TT LightningController Rail dreipolig mit NPE 255V
5093533 V50-3+NPE+FS-280 CombiController V50 dreipolig mit NPE+FS 280V
7216300 BSKM 0711 Brandschutzkanal I30 bis I120 mit Innenbeschichtung 70x110x2000, St, FS
7215150 BSK 090506 Brandschutzkanal I90/E30 50×60, grau
5093380 V10 COMPACT 255 V10 Compact 255V
6132205 RD 40105 natur Sockelleistenkanal RAUDUO Unterteil 105×40 natur, PVC
7368324 UDHOME2 GV15V Bodensteckdose mit 2-fach VDE-Steckdose 140x140x110, A2
6191010 WDK15030RW Wand- und Deckenkanal mit Bodenlochung 15x30x2000, PVC, reinweiß, RAL 9010
2153920 2953 M25 LGR Quick-Pipe M25, PVC, lichtgrau, RAL 7035

OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG

OBO Bettermann steht seit der Gründung 1911 für Innovation und Tradition. OBO-Systeme sorgen für Verbindungen. Die hohe Produktionstiefe macht es möglich, flexibel und gezielt auf die Bedürfnisse unserer Kunden einzugehen.
Website