...

Elektrotechnik 2017 in Dortmund – Innovationen für die Zukunft

Gebäude- und Hausautomatisierung
14.02.2017

Die Fachmesse “elektrotechnik” beschäftigt sich mit Gebäude- und Industrieanwendungen und zählt zu den herausragenden Ausstellungen der Branche. Durch die zentrale Lage in den Westfalenhallen Dortmund bietet sie eine Plattform für Hersteller, Handwerker, Händler und Anwender nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus den benachbarten Benelux-Staaten. Wenn die 41. Ausgabe der Fachmesse “elektrotechnik” vom 15. bis zum 17. Februar 2017 ihre Pforten öffnet, dreht sich alles um die Elektronik für Gebäude und Industrie mit den Schwerpunkten Licht und Beleuchtung, Industrie 4.0 und das große Zukunftsthema Smart Home. Die Veranstalter rechnen in diesem Jahr mit etwa 400 Ausstellern und rund 20.000 Besuchern.

  • Smart Home© NicoElNino -Fotolia.com

Die Messe zeigt zahlreiche Innovationen, Entwicklungen und Lösungen auf, wie sie auch von unserer Internetplattform TECWORLD präsentiert werden. Die wichtigsten Themen sind die neuesten Trends bei Licht und Beleuchtung, auch im Hinblick auf die Gesundheit des Menschen, der einen großen Teil seines Alltags in geschlossen Räumen verbringt, der effektive Einsatz moderner Sicherheitstechnik für zu Hause sowie die Installation, Steuerung und Vernetzung intelligenter Geräte zu einem System unter dem Oberbegriff Smart Home.

Smarte Systemlösungen unter einem Dach – das E-Haus

"elektrotechnik 2017" - Das E-Haus in Dortmund

Ein besonderer Anziehungspunkt für die Messebesucher dürfte das E-Haus werden, eine Installation des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH). Hier wird auf einer Fläche von 100 m² aufgezeigt, was derzeit der Stand der Technik im Bereich Smart Home ist. Egal, ob es um die Steuerung von Beleuchtungsszenarien, Haushaltsgeräten oder der Tankstelle für das Elektro-Auto geht – alle Anwendungen lassen sich nicht mehr nur mit Tablet und Smartphone, sondern mittlerweile auch per Sprache und Smartwatch regulieren. Darüber hinaus präsentiert das E-Haus neueste Entwicklungen für die Sicherheit gegen Einbruch und Diebstahl sowie für das Wohnen im Alter, um Senioren einen möglichst langen Aufenthalt in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen.

Automation und Effizienz in der Industrie

Erstmalig gibt es in diesem Jahr an jedem Messetag eine Auseinandersetzung mit einem Spezialthema aus der industriellen Fertigung unter dem Oberbegriff “Spannungsfelder”. Die Reihe beginnt am ersten Tag mit “Automatisierung für die Industrie 4.0”, gefolgt von “Instandhaltung 4.0 und Predictive Maintenance” (vorausschauende Instandhaltung) und wird abgeschlossen durch “Effizienz in Gewerbe und Gewerbegebieten”. Parallel dazu und als weiteres Spannungsfeld “Trends und Technologien” zeigen Aussteller in Halle 4 relevante Themen für die Industrie, vor allem zum Segment Schaltschrankbau.

  • elektrotechnik© vege -Fotolia.com

Auch der Nachwuchs ist dabei

Zum Bereich Smart Home präsentieren fünf Teams, die sich aus Auszubildenden und Gesellen zusammensetzen, ihre Projektlösungen. Gefördert werden sie dabei von so genannten Paten aus dem Elektrogroßhandel. Zum Abschluss der Messe sollen sie während einer kleinen Feierstunde für ihre Arbeit geehrt werden.

Blogbeitrag kommentieren

Es fehlen Daten
Falsches URL-Format
Falsches Captcha
Vielen Dank
Unbekannter Fehler
CAPTCHA Image
Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).
Senden