...

Cool für Klima und Wirtschaftlichkeit: Rittal Blue e+

Industrieelektrik und Elektronik
13.07.2021

Die Senkung des CO2-Footprints ist eine weltweit steigende Anforderung in allen Branchen. Die Blue e+ Kühlgeräteserie von Rittal hat sie auf ein neues Level gehoben. Mit Hybrid-Technologie aus passiver Heatpipe und drehzahlgeregeltem Kompressor schaffen die Geräte eine Energieeinsparung von durchschnittlich 75 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Systemen. Die konstante Temperaturgenauigkeit erhöht die Lebensdauer der Komponenten im Schaltschrank und im Kühlgerät. Für Nachhaltigkeit sorgt auch die verlängerte Lebensdauer der gekühlten Komponenten.

Mit dem IoT Interface ist zudem die Anbindung an Industrie 4.0-Umgebungen einfach realisierbar, ohne in die Automatisierungslogik einzugreifen. So werden beispielsweise die Temperaturen und andere Parameter laufend überwacht, und bei einer auftretenden Störung erfolgen automatische Benachrichtigungen. Ungeplante Stillstände und Anlagenausfälle sowie die damit verbundenen Kosten werden weitgehend vermieden und die Verlässlichkeit der Anlagen erhöht. Durch das weltweite Service-Netzwerk von Rittal und die Ersatzteilverfügbarkeit können sich Anwender immer und überall auf die Klimatisierungslösung verlassen. Rittal bietet mehrspannungsfähige Kühlgeräte für verschiedenste Anwendungen und Leistungsklassen – neben der Standard-Version mit Stahlblech auch in Edelstahl oder als spezielle Outdoor-Version mit Vandalismus-Schutz.

  • Blue e+ Kühlgeräteserie© Rittal GmbH Co. KG
  • Blue e+ Kühlgeräteserie© Rittal GmbH Co. KG