...

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

© Siemens: Bereits 2012 brachte Siemens das Brandschutzschalter-Modell 5SM6 aus dem SENTRON-Portfolio auf den Markt. Inzwischen ist unter dem Markennamen SIARC die zweite Generation der innovativen Geräte verfügbar.
06.11.2017 00:30 Uhr

Seit Veröffentlichung der aktuellen DIN VDE 0100-420 im Februar 2016 sind Brandschutzschalter in aller Munde. Als erster Anbieter brachte Siemens bereits 2012 eine entsprechende Schutzkomponente auf den Markt, das Modell 5SM6 aus dem SENTRON-Portfolio. Inzwischen ist unter dem Markennamen SIARC die zweite Generation der innovativen Geräte verfügbar. Bei weiterhin höchsten Sicherheitsstandards bietet die neue Version nochmals wesentliche Verbesserungen.

Die zweite Brandschutzschalter-Generation von Siemens

In die neue, zweite Brandschutzschalter-Generation hat Siemens die bisherigen Praxiserfahrungen einfließen lassen. Die überarbeiteten Schutzkomponenten stehen neben der Variante für Bemessungsströme bis 16A nun auch als Variante für 40A zur Verfügung. Vor allem jedoch punkten die neu entwickelten Geräte durch ein vereinfachtes Handling, ihre hohe Flexibilität und die nochmals verbesserte Detektion:

Sie erlauben rund 300 Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Schutzgeräten wie etwa Fehlerstrom-/Leitungsschutzschaltern (FI/LS-Schaltern). Beide Varianten, für 16A wie für 40A, bieten eine LED-Multifunktionstaste, über die sich auch die mechanische Testfunktion einfach ausführen lässt. Die Auslösung wird durch das Herausspringen der LED- Multifunktionstaste angezeigt. Im Betriebszustand leuchtet die LED rot und dient auch als Testtaste. Bei Fehlern blinkt sie gelb, rot oder gelb/rot.

Außerdem wurden die Verbindungs-Leiter bzw. Anschlussstifte verbessert: Sie sind noch massiver ausgeführt und erleichtern so die Installation. Und nicht zuletzt führt ein QR-Code auf dem Gehäuse ab sofort per Smartphone zu den gerätespezifisch hinterlegten Daten.

Fachhandwerker in Ihrer Nähe

0 Fachhandwerker in Ihrer Nähe gefunden

Um Fachbetriebe in Ihrer Nähe zu finden geben Sie bitte die PLZ in das vorgesehene Feld des Suchformulars oben ein.

Leider konnte kein Fachhandwerker in Ihrer Nähe gefunden werden.

Dann nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf und wir helfen Ihnen gerne weiter, den richtigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen zu finden.

TECWORLD direkt kontaktieren