...

5 Tipps zum Wohlfühlen an kalten Herbsttagen – so machen Sie Ihr Zuhause fit für die kommende Jahreszeit

© Dirima #213922220 – Fotolia.com
15.10.2018 00:25 Uhr

Vielleicht sehen auch Sie den kommenden Herbsttagen mit gemischten Gefühlen entgegen. Schließlich werden jetzt die Tage wieder kürzer, es wird früher dunkel und erste kühle Nächte melden sich an. Wer würde sich jetzt nicht nach einem wohligen, warmen Zuhause sehnen, das zum entspannten Abschalten auf dem kuscheligen Sofa einlädt. Es ist gar nicht so schwierig, in den eigenen vier Wänden eine anheimelnde Atmosphäre zu schaffen. Der Fokus liegt hier auf Lichtquellen, passenden Einstellungen bei der Heizung und gemütlichen Accessoires.

Inhaltsverzeichnis und Quicklinks

Anzeige

Machen auch Sie Ihr Zuhause im Herbst zu Ihrer persönlichen Wohlfühloase.

1. Alles ins richtige Licht setzen

  • stimmungsvolle Beleuchtung© Corinne Bomont #165083452 – Fotolia.com

Es gibt eine Bezeichnung für eine Beleuchtung, die den Mensch und sein Wohlbefinden in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stellt. Man spricht dabei von Human Centric Lighting (HCL). In den vergangenen Jahren konnten immer mehr Erkenntnisse zum Einfluss der Beleuchtung für Gesundheit und Wohlbefinden des Menschen gewonnen werden. Das hat dazu geführt, dass das Bewusstsein für ein regelrechtes Beleuchtungsmanagement gewachsen ist. Man orientiert sich dabei heute intensiv an der natürlichen spektralen Zusammensetzung von Licht, wie sie sich im Tagesverlauf darstellt und verändert. In der Praxis heißt das, dass es professionelle Lichtmanagement-Systeme ermöglichen, auf verschiedene Parameter der Beleuchtung Einfluss zu nehmen und dies auch automatisiert über den Tagesverlauf hinweg tun. So lässt sich etwa die Farbtemperatur verändern und kann von warmweiß, tageslichtweiß bis hin zu kaltweiß verschiedene Stufen durchlaufen. Dimmen macht verschiedene Helligkeitsstufen möglich und RGB-Licht schafft atmosphärische Lichtstimmungen. Moderne Beleuchtungssysteme können dabei sogar in einer Lampe verschiedenste Wirkungen und Lichtstimmungen erzeugen. Sehen Sie sich die Beleuchtung in ihren Räumen für den kommenden Herbst doch einmal genauer an. Schon mit wenigen Veränderungen machen Sie das Licht zu einem Wohlfühlfaktor in den kalten und dunklen Monaten.

 

2. Die Heizung fit machen

  • Heizungscheck - Wartung© Andrey Popov #90606744 – Fotolia.com

Für Ihr Wohlgefühl spielt in der kalten Jahreszeit Ihre Heizung eine Schlüsselrolle. Diese muss perfekt funktionieren, damit Sie sich in Herbst- und Wintermonaten ein wohlig warmes Zuhause schaffen können. Die Vorbereitung für die Herbstmonate beginnt deshalb mit einem Heizungsscheck. Hier stehen unter Umständen Wartungsarbeiten, eine genaue Inspektion sowie eventuell auch kleinere Modernisierungsmaßnahmen an. Außerdem ist es ratsam, sich vor Herbst und Winter zum Thema „intelligent Heizen“ zu informieren. Heizungsfachleute beraten Sie gern dazu, wie sie Heizen und Lüften, um in Ihrem Zuhause eine stimmige Atmosphäre zu schaffen und dabei Energie zu sparen.

 

3. Die Raumtemperatur professionell managen

  • Raumtemperaturmanagement© NilsZ #162609578 – Fotolia.com

Eng mit dem Thema Heizung ist das Management der Raumtemperatur verbunden. Hier geht es im Detail darum, Energiekosten einzusparen und für jeden Raum die optimale Raumtemperatur einzustellen. Intelligente Heizsteuerungssysteme wie zum Beispiel Smart Home helfen Ihnen dabei, die Raumtemperatur komfortabel und professionell zu steuern. Hier ist inzwischen vieles möglich, und es lohnt sich, sich jetzt zu Beginn der Heizperiode entsprechend fachmännisch beraten zu lassen.

 

4. Den Wärmeverlust reduzieren

  • Vorhänge und Teppich für ein warmes Zuhause© Africa Studio #162087629 – Fotolia.com

Neben einer effektiven Dämmung können Sie auch mit Rollläden, Vorhängen und Teppichen in entsprechender Platzierung Wärmeverluste in den Wohnräumen verringern. Energieeffizienz ist hier das Stichwort. Hier lässt sich bereits mit einfachen und auch preisgünstigen Investitionen viel erreichen, um die wohlige Wärme im Haus zu halten. Wussten Sie zum Beispiel, dass heruntergelassene Rollläden nachts Wärmeverluste durch Fenster und Glastüren um bis zu 20 Prozent reduzieren können? Mit schweren Vorhängen können Sie diesen Effekt weiter unterstützen. Achten Sie in diesem Zusammenhang auch darauf, in welchem Abstand sich Möbel und Vorhänge zu Ihren Heizkörpern befinden. Sind diese etwa eine Handbreit von der Heizung positioniert, vermeiden Sie Wärmestaus und damit Wärmeverluste. Sie sorgen durch die richtige Positionierung auch dafür, dass ich die Wärme optimal im Raum verteilen kann. Denken Sie darüber nach, Ihre Heizungsrohre auf dem Weg von der unteren Etage in Ihre Wohnräume zu dämmen.

 

5. Kerzen, ein Kamin und Ihr Lieblingstee geben Ihrem Wohlfühl-Zuhause den letzten Schliff

  • Wohlfühlstimmung vor dem Kamin© JenkoAtaman #189045816 – Fotolia.com

Schaffen Sie mit weiteren Accessoires eine wohlige Atmosphäre in Ihren Wohnräumen. Erlaubt ist dabei fast alles, was ihnen gefällt. Wärmende, sinnliche Kerzen, Kamine in verschiedenen Varianten, gemütliche Decken und Kissen, eine Wärmflasche und ihre bevorzugte Teesorte perfektionieren die Wohlfühl-Stimmung in Ihren 4 Wänden. Wetten, dass Sie sich damit so richtig wohlfühlen?

 

Fazit: Es ist nicht schwer, mit Ihrem Zuhause der Kälte zu trotzen

Wenn es um ein gemütliches Zuhause im Herbst und Winter geht, schaffen schon kleine Veränderungen große Wirkungen. Vieles können Sie einfach selbst anpassen. Bei manchen Maßnahmen ist der Rat des Fachmannes gefragt. Hier stehen Ihnen Vertreter verschiedener Gewerke mit Rat und Tat zur Verfügung.

Anzeige

Fachhandwerker in Ihrer Nähe

0 Fachhandwerker in Ihrer Nähe gefunden

Um Fachbetriebe in Ihrer Nähe zu finden geben Sie bitte die PLZ in das vorgesehene Feld des Suchformulars oben ein.

Leider konnte kein Fachhandwerker in Ihrer Nähe gefunden werden.

Dann nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf und wir helfen Ihnen gerne weiter, den richtigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen zu finden.

TECWORLD direkt kontaktieren

Das könnte Sie auch interessieren